+++ KODAK Schwarzweißfilm T-Max P3200 wieder zurück

Vor einigen Jahren stellte KODAK die Produktion des T-Max P3200 ein. Nun gibt es ein Comeback:

"Es ist kein Geheimnis, dass wir nach Möglichkeiten gesucht haben, unser Portfolio zu erweitern", sagte Dennis Olbrich, Präsident von Kodak Alaris Paper, Photo Chemicals and Film. "Die analoge Fotografie erlebt ein Comeback, und der Schwarzweißfilm-Umsatz ist eindeutig positiv. Angesichts dieser sehr ermutigenden Markttrends sind wir der Ansicht, dass der P3200 eine großartige Ergänzung unserer Produktpalette sein wird."

Herausragendes Merkmal des neuen alten Films ist neben der hohen Empfindlichkeit bei gleichzeitig relativ feinem Korn die „Multispeed“-Eigenschaft. Dahinter verbirgt sich die Möglichkeit, die Empfindlichkeit des T-Max P3200 durch angepasste Entwicklungszeiten zu variieren – und zwar in einem besonders weiten Bereich: Die Nennempfindlichkeit beträgt EI 800 (EI 1000 bei Entwicklung in Kodak T-Max-Entwickler). Durch angepasste Entwicklungszeiten kann die Empfindlichkeit zwischen EI 400 und EI 6400 (EI 400 bis EI 25.000 bei Entwicklung in Kodak T-Max- oder XTOL-Entwickler) variiert werden.

KODAKs T-Max P3200 ist im Kleinbildformat mit 36 Aufnahmen (135-36) erhältlich und bei NORDFOTO Versand einzeln oder im 10-er-Sparpack sofort ab Lager lieferbar.

zurück zur Liste